Logo Förderverein
Martinsfest in der St.-Annen-Kirche Lochau am 09.11.2013

Das Begehen des Martinstages am 09. November war die letzte Veranstaltung des Fördervereins der St. Annen-Kirche Lochau e.V. im Jahr 2013. Im neuen Eingangsbereich der Kirche wurde ein Stand der Kreativgruppe des Fördervereins mit winterlichen Stricksachen und Weihnachtsbasteleien aufgebaut. Die Wege zur Kirche wurden mit vielen Windlichtern bestückt und wieder einmal spielte das Wetter mit! Dann war es soweit, die Kinder kamen mit ihren Lampions und ihren Eltern in die Kirche. Die wunderschönen Lampions hatten die Kinder vorher im Kindergarten und in der Feuerwehr Lochau selbst gebastelt. Eröffnet wurde das Fest mit einem Musikstück der Flötengruppe Lochau unter Leitung von Kerstin Guhlmann. Nach kurzen Begrüßungsworten von Herrn Pfarrer Lemke wurde die Martinsgeschichte als Hörspiel mit Pantomime von Florian und Tobias Voigt aus Raßnitz aufgeführt. Wir haben die Martinsgeschichte schon einige Male gehört und gesehen, aber sie erscheint jedes Mal anders und ist für die Zuhörer ein Ereignis. Der Familie Voigt und Herrn Forberg an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank.


Nach noch ein wenig Flötenmusik und dem Singen des Laternenliedes ging’s unter Führung der Feuerwehr mit dem heiligen Martin und Frau Graf aus Döllnitz als Akkordeonspielerin zum Laternenumzug durchs Dorf. Im Pfarrgarten fanden sich dann Eltern und Kinder zum fröhlichen Feiern ein. Martinsgans-Gebäck und Knüppelkuchen gab`s für die Kinder. Bratwurst, Speckkuchen, Fett- und Leberwurstschnitten wanderten in hungrige Mägen und der Durst wurde mit Kinderbowle, Glühwein und anderen Getränken gestillt. Man konnte sehen, dass alle Besucher viel Freude an diesem Abend hatten.
Na dann, auf ein Neues im nächsten Jahr. Dank an alle, die halfen, ihre Zeit opferten und so zum Gelingen des Festes beitrugen.

Martinsfest in der St.-Annen-Kirche Lochau am 03.11.2012

Das letzte vom Förderverein St.-Annen-Kirche Lochau veranstaltete Fest in diesem Jahr war das Martinsfest am 03.11.2012. Weil das Wetter es diesmal nicht so gut mit uns meinte, wurden am Vormittag im Pfarrgarten Zelte aufgestellt. Hier half, wie immer, die Ortsfeuerwehr. In der Kirche wurden rund um den Altar kindgerechte Sitze aufgebaut und die Kirche selbst mit Martinsganslampions geschmückt.
Da der Regen freundlicherweise zur rechten Zeit aufhörte, füllte sich die Kirche mit vielen neugierigen kleinen und großen Besuchern. Frau Guhlmann und ihr Sohn Anton eröffneten das Fest mit einem kleinen Konzert.


In ihrer Begrüßungsrede ging Frau Wifling, die Vorsitzende des Fördervereins, auf das in diesem Jahr Geleistete ein und bedankte sich herzlich bei allen Spendern. Weiterhin erläu-terte sie im Anschluss den Sinn des Martinsfestes. Die Märchenfee aus Schkopau, Frau Ba-tereau, brachte mit musikalischer Unterstützung der kleinen Zuhörer kindgerecht die Schöp-fungsgeschichte zu Gehör und erzählte dann noch den andächtig Lauschenden das Märchen vom Sterntaler, dem Mädchen, dass all seinen Besitz mit anderen teilte und am Ende dafür belohnt wurde.
Unter Gesang des Laternenliedes ging es dann zum Laternenumzug - mit selbstgebastelten Laternen - durch das untere Dorf. Wie immer klang das Fest mit Martinsganskeksen, Bratwurst, Glühwein und weiteren Leckereien im Pfarrgarten aus. Wir danken allen, die uns bei der Ausgestaltung dieser Veranstaltung geholfen haben.

Martinsfest am 5. November 2011 - organisiert vom Förderverein St.-Annen-Kirche Lochau e.V.

Der Förderverein St.-Annen-Kirche Lochau e.V. lud am 05.11.2011 zum vierten Mal zum Martinsfest ein.
Das Fest wurde traditionsgemäß in der Kirche eröffnet. Herr Pfarrer Lemke sprach zur Eröffnung und Frau Fischer brachte dann den zahlreichen Besuchern und natürlich den vielen Kindern die Martinsgeschichte zu Gehör.
Gespannt warteten alle auf die Puppenspielerin Gudrun Häfke vom Figurentheater Anna-Sophia und ihr Puppenspiel „Die Zimperluise“. Mit leuchtenden Augen verfolgten vor allem die Kinder die Geschichte der zimperlichen Katze Luise, die durch die Klugheit von Vogel, Schnecke, Schwein und Hund von ihren eingebildeten Krankheiten geheilt wird.
Herzlicher Beifall dankte der Puppenspielerin für die zauberhafte, kindgerecht dargebrachte Geschichte.
Gemeinsam sangen alle dann viele Verse vom Laternenlied, gekonnt geleitet von Frau Lemke. Musikalisch umrahmt wurde das Fest von der Flötengruppe unter Leitung von Frau Guhlmann. Danach sammelten sich die Kinder mit ihren Lampions, die sie im Kindergarten, Feuerwehr und Pfarrhaus mit den Frauen des Fördervereins gebastelt hatten, vor der Kirche. Gemeinsam mit den Eltern folgten sie dem heiligen Martin (Frau Eisenschmidt) auf dem Pferd und der Musik von Frau Graf zum Umzug durch das Dorf.
Im Pfarrgarten wurden dann bei einem lustig knisternden Feuer - gut bewacht von Mitgliedern unserer Feuerwehr - Martinsgansgebäck, Bratwürstchen, Zwiebel- und Speckkuchen, Fett- und Leberwurstschnitten, Glühwein und Kinderpunsch angeboten.
In fröhlicher Stimmung klang der gelungene Abend aus.
Vielen Dank allen Gästen für ihr Interesse und Dank den vielen Helfern, die zum Gelingen des Festes beitrugen.

Am 6. November 2010 fand, organisiert vom Förderverein St. Annen-Kirche Lochau, das diesjährige Martinsfest statt.

Bange schauten die Veranstalter zum Himmel, denn es regnete den ganzen Vormittag, aber ab Beginn des Festes blieb es trocken!
Viele Kinder und deren Eltern versammelten sich um 17 Uhr in der Kirche zu einem festlichen Programm.
Nachdem Herr Pfarrer Lemke die Feier eröffnet hatte, brachte die Flötengruppe unter Leitung von Frau Guhlmann einige Stücke zu Gehör, die mit viel Beifall bedacht wurden.

Eigentlich sollte dann ein Puppenspiel zur Aufführung kommen, aber die Künstlerin war leider kurzfristig verhindert.
Frau Lemke gestaltete aus dem Stegreif ganz spontan unter aktiver Hilfe der Guhlmann-Zwillinge Max und Anton die Martinsgeschichte. Auch hier wurde mit Beifall nicht gespart. Danach ließ Frau Lemke die Zuhörer zu Programmgestaltern werden, indem sie alle zum Mitsingen animierte. Es wurde am Ende ein fröhliches Wettsingen zwischen Frauen, Männern und Kindern daraus. Frau Lemke sei an dieser Stelle für ihren Einsatz herzlich gedankt.

Danach zogen alle Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen (gebastelt unter Anleitung der Fördervereins-Frauen in Kindergarten, Feuerwehr und Pfarrhaus), mit Martin (Herrn Eisenschmidt) hoch zu Ross, musikalisch begleitet durch Herrn Werner mit seiner Band durchs Dorf bis zurück in den Pfarrgarten.

Dort erhielten alle Kinder eine Gebäck-Martinsgans (Bäckerin Frau Franke) und auf Wunsch Kinderpunsch.
Auf die Erwachsenen warteten leckere Bratwürste und Glühwein sowie ein Bastelstand mit vielen weihnachtlichen Basteleien.
Da am Vormittag vom Förderverein Zelte aufgestellt worden waren und in Eisenkörben lustige Holzfeuer brannten, ließ es sich ganz gut im Freien aushalten. Alles in Allem war es wieder ein gelungenes Fest.

Martinsfest in der St. Annen-Kirche in Lochau - 07.11.2009

Am 07. November 2009 veranstalteten die Mitglieder des Fördervereins zum zweiten Mal das Martinsfest in und außerhalb der Kirche St. Annen. Die Frauen des Fördervereins hatten an den Wegen zur Kirche mit Lampions ein festliches Aussehen verliehen.
Herr Felsch als Vorsitzender des Fördervereins und Herr Lemke als Pfarrer begrüßten die großen und kleinen Besucher der Feierstunde. Beide brachten mit großer Freude zum Asudruck, dass es durch gemeinsames Bemühen letztendlich doch noch rechtzeitig gelungen ist,
die Gelder zur Stabilisierung und Renovierung des Kirchturms zusammen zu bekommen.

Die Flötengruppe Lochau, unter bewährter Leitung von Frau Guhlmann, spielte klassische und moderne Stücke, die mit viel Beifall bedacht wurden. Die "Märchenfee aus Schkopau" (Frau Batereau) brachte kindgerecht die Martinsgeschichte zu Gehör. Dabei bediente sie sich zahlreicher Helfer, wie eines Pferdes aus Plüsch, einer Stoffpuppe als Bettler und natürlich des überaus wichtigen Mantels im Miniformat. Dazwischen lockerte der Pfarrer mit einem Martinslied zum Mitsingen für alle das Spiel ein wenig auf. Danach trug die „Märchenfee“ noch zwei Kurzgeschichten vor, in denen es jedes Mal ums Helfen und Teilen ging. Vor allem die Kinder hörten aufmerksam zu.

Am Umzug durch das Dorf mit "Aushilfsmartin“ und Aushilfspferd" (Vielen Dank für schnelle Hilfe an Frau Sandra Salomon) beteiligten sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Frau Graf sorgte mit ihrem Akkordeon für die richtige Begleitmusik. Stolz zeigten die Kinder ihre Laternen, die sie im Kindergarten, im kirchlichen Montagskreis und bei der Feuerwehr mit den Förderkreisfrauen gebastelt haben.

Das Ganze wurde zuverlässig von der örtlichen Feuerwehr abgesichert. Fröhlich zogen dann alle in den Pfarrgarten, wo bei kuschligem Holzfeuer Bratwurst, Fettschnitten und Punsch für die Erwachsenen, sowie Martinsgans-Keksen und Kinderpunsch für die Kleinen, zusammen gefeiert wurde.

Auch viele Basteleien, wie Weihnachtssterne, bemalte Glasteller, Schals, Ketten, Topflappen, Windlichter und vieles mehr wechselten den Besitzer. Da das Wetter von Anfang bis Ende mitspielte, wurde es ein wirklich gelungenes Fest. Die Einnahmen des Abends kommen in den Sparstrumpf für die Kirchenrenovierung. Dafür allen Spendern herzlichen Dank. Ein großes Dankeschön geht auch an alle, die zum Gelingen des 2. Lochauer Martinsfest beigetragen haben.

Feier zum Martinstag in der St. Annen-Kirche zu Lochau - 08.11.2008

Der Förderverein St. Annen-Kirche Lochau gestaltete am 8. November 2008 eine Feier aus Anlass des alljährlich wiederkehrenden Gedächtnistages für den Heiligen Martin. Eine kleine Feststunde in der Kirche eröffnete den Abend.

Die Flötengruppe unter Leitung von Frau Guhlmann stimmten die Erwachsenen und Kinder auf diese Stunde ein. Herr Pfarrer Lemke ging kurz auf den Anlass der Veranstaltung ein. Dann waren alle Anwesenden gefragt, als die Frau des Pfarrers zum gemeinsamen Singen aufforderte.

Andreas Neugeboren vom MDR, ein waschechter Lochauer, gab sich die Ehre, allen Versammelten die Martinsgeschichte vorzutragen.
Dann brachte er noch zwei alte Liedtexte zum gleichen Thema zu Gehör.

Nachdem eine Kindergruppe noch ein Singspiel vorgetragen hatte, ging es zum Lampionumzug durch das Dorf. Voran hoch zu Ross der Heilige Martin, dahinter die Kinder mit ihren Laternen. Diese hatten die Frauen des Fördervereins im Kindergarten Lochau, im Schulhort Döllnitz und mit der Kindergruppe der freiwilligen Feuerwehr Lochau mit viel Freude, Geschick und Ausdauer gemeinsam gebastelt.

Zum Abschluss gab es im Pfarrgarten für jedes Kind eine als Keks gebackene Martinsgans, ein Plüschtier und Kinderglühwein. Die Eltern
und Großeltern ließen sich richtigen Glühwein gut schmecken. Auch weihnachtliche Basteleien der Frauen des Fördervereins wechselten den Besitzer. Alles in Allem war es eine gelungene Veranstaltung, für deren Gelingen allen Beteiligten herzlich gedankt werden soll.

Impressum