Logo Förderverein
"Tag des offenen Denkmals" – 14.09.2014

Wie überall in Sachsen-Anhalt, war auch die Lochauer Kirche wieder für interessierte Besucher zum Tag des offenen Denkmals am 14.09.2014 geöffnet.
Pünktlich 13.00 Uhr füllte sich die St. Annen-Kirche – Unser Organist, Herr Guhlmann, eröffnete diesen Tag musikalisch an der Orgel. Es ist doch immer wieder schön, wenn unserer Orgel trotz Sanierungsbedürftigkeit solch wunderschöne Klänge zu entlocken sind. Thema zum Tag des offenen Denkmals war in ganz Deutschland „Farbe“ und Farbe hatten wir in diesem Jahr reichlich an unseren noch trostlosen Wänden. Die Malerin Frau Dr. Susanne Beck aus Halle stellte zum zweiten Mal ihre wunderschönen, mit viel Hingabe gemalten Bilder in unsere Kirche aus. Die Bilder erzählten von Heimat und Ferne und von Orten, zu denen sich die Malerin hingezogen fühlt. Bei Sekt und kleinen Häppchen konnte man in aller Ruhe die Bilder betrachten. Alle ausgestellten Bilder konnten käuflich erworben werden – das eine oder andere wechselte sehr schnell den Besitzer. Ein Teil des Erlöses kommt der Innensanierung der Kirche zu Gute. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Dr. Susanne Beck.

Interessierte Besucher wurden von Frau Kirchert und Herrn Wagner durch die St. Annen-Kirche geführt. Im Anschluss erfreute uns der Spergauer Volkschor mit einem Benefizkonzert. Es erklangen Volkslieder und kleine Gedichte, die mit viel Applaus honoriert wurden. Anschließend lud der Förderverein zu Kaffee und Kuchen ein. Leider war das Wetter nicht auf unserer Seite. Die am Vormittag im Pfarrgarten aufgebauten Zelte waren durch den Regen durchnässt. Die liebevoll eingedeckten Tische mussten in Windeseile abgebaut und in der Kirche wieder aufgebaut werden. Dank den fleißigen Frauen vom Förderverein konnten trotz den kleinen Hindernissen Kaffee und Kuchen in aller Gemütlichkeit und bei guten Gesprächen genossen werden. An dieser Stelle auch ein dickes Lob an den fleißigen Bäckerinnen für den leckeren Kuchen. Bis zur nächsten Veranstaltung hat sich der Förderverein ein weiteres Ziel gestellt. Die frühere Patronatsloge – jetzige Winterkirche benötigt unbedingt einen neuen Farbanstrich und der alte Zugang zum Kircheninnenschiff soll auch wieder hergestellt werden.

Wir danken allen Mitwirkenden und Helfern, die auf verschiedenste Art und Weise zum Gelingen des Tages beigetragen haben.


"Tag des offenen Denkmals" – 08.09.2013

Wie überall in Sachsen-Anhalt, war auch die Lochauer Kirche für interessierte Besucher zum Tag des offenen Denkmals am 08.09.2013 geöffnet.
Die Mitglieder des Fördervereins hatten die Kirche mit Blumen geschmückt, an der Empore und im Kirchenschiff lachten Bilder, von kleinen Künstlern des Kindergartens Lochau gemalt, die Besucher an. Im Ausstellungsraum hinter der Orgel hatte der Hobbymaler Peter Demer aus Lochau seine Bilder ausgestellt. Zu Beginn der Veranstaltung stand auch eine Führung durch die Kirche auf dem Programm, die wie immer gut besucht war. Herr Pfarrer Lemke ging bei seiner Begrüßungsrede auf die Notwendigkeit der Erhaltung und Erneuerung der Kirche, des Kircheninnenschiffes und vor allem auf die dringende Reparatur unserer wertvollen Orgel ein.

Das eigentliche Programm gestalteten, auf Initiative und unter Mitwirkung der Familie Guhlmann, Musikschüler der Latina Halle. Sie spielten unter Leitung des Solofagottisten des Gewandhausorchesters Leipzig, David Petersen, ein Haus- und Kammermusik-Konzert. Die jungen Künstler waren an ihren Instrumenten mit Freude und Begeisterung bei der Sache. Sie fanden in den Zuhörern ein aufmerksames und begeistertes Publikum. Der lang anhaltende Beifall zeigte, wie gut das Konzert aufgenommen wurde.

Bei schönem Wetter konnte im Anschluss an das Konzert im Pfarrgarten selbstgebackener Kuchen, Kaffee, Bowle und andere köstliche Sachen genossen werden. Zum Abschluss des Tages bot der Lochauer Frauenchor „Cantus Laetitiae“ ein wie immer hochkarätiges Konzert. Auch hier spendete das Publikum begeistert Beifall.

Wir danken allen Mitwirkenden und Helfern, die auf verschiedenste Art und Weise zum Gelingen des Tages beigetragen haben.


"Tag des offenen Denkmals" – 09.09.2012

Wie überall im Land ist der Tag des offenen Denkmals in der Arbeit des Fördervereins St.-Annen-Kirche e.V. zu einer festen Größe geworden.


Angelockt durch ein ausgeschriebenes Konzert der Musikschule "Fröhlich" fand sich eine ganze Anzahl neugieriger Musikfreunde in der Kirche ein. Die Musikschüler boten ein fröhliches Programm aus verschiedensten Musikstücken und Solo-Gesangsauftritten.

Der Beifall der Zuhörer belohnte die jungen Leute für ihre gekonnten Darbietungen. Die Bilderausstellung der Malerin Cornelia Kretschmar-Warnicke in der Kirche fand viele aufmerksame und fachkundige Betrachter.

Wer danach Lust hatte, sich die Ausstellung "850 Jahre Kirche in Lochau" und "200 Jahre Orgel in der Kirche" in der Winterkirche anzuschauen, hatte reichlich Gelegenheit dazu. Eine Reihe recht wissbegieriger Besucher nahm an den angebotenen Kirchenführungen teil, die bis in den Glockenstuhl gingen.

Alle Anderen ließen sich im Pfarrgarten Kaffee, Kuchen, Bowle und andere Getränke schmecken. Alles in Allem war es ein gelungener Nachmittag, der sich nahtlos in die Reihe der Veranstaltungen des Förderverein einfügen lässt.

Ein Dankeschön an alle Besucher für ihr Interesse und an alle Helfer, die zum Gelingen dieses Tages beitrugen.


"Tag des offenen Denkmals" – 11.09.2011

Traditionsgemäß lud der Förderverein St.-Annen-Kirche Lochau e.V. auch in diesem Jahr wieder zum Tag des offenen Denkmals ein. Die Kirche war ab 13 Uhr geöffnet und es wurden zwei Führungen durch die historisch interessante Kirche inklusive Turmbesteigung durchgeführt.

Herr Pfarrer Lemke eröffnete die Veranstaltung in der Kirche. Er mahnte, mit Hinweis auf den Terror in der Welt, sich auf ein friedliches Zusammenleben im Glauben zu besinnen. Danach ließ er zum ersten Mal - mit Hilfe einer elektronischen Steuerung - die alte und die neue Glocke der Kirche gemeinsam erklingen. Es war schon ein erhabener Moment, die am 10.07.2011 geweihte neue Glocke im Zusammenspiel mit der alten Glocke läuten zu hören.

Die neue Vorsitzende des Fördervereins, Frau Martina Wifling, dankte dem bisherigen Vorsitzenden, Dieter Felsch, für seine geleistete Arbeit, insbesondere für sein hohes persönliches Engagement beim Aufbau des Vereins bis zur Realisierung der zweiten Glocke. Sie erläuterte anschließend die zukünftigen Aufgaben, um die Kirche ansehenswerter zu machen und bat um weitere Unterstützung. Als nächstes stehen Maurer- und Malerarbeiten im Kirchenschiff an und die Planung der Restaurierung der Orgel, die im Jahr 2012 zweihundertjähriges Jubiläum hat, wird in Angriff genommen.


Die Besucher der recht gut gefüllten Kirche erlebten dann ein Konzert der Kinder und Jugendlichen der Kreismusikschule "Carl Loewe" aus Halle, das begeistert aufgenommen wurde. Die Musiker brachten mit Gitarre, Akkordeon und Gesang Musikstücke des 19. Jahrhunderts unter dem Thema "Romantik, Realismus, Revolution" zu Gehör.

Viele bunte Herbstblumensträuße und die Aquarelle der Hobbymalerinnen Frau Silvia Nodurft und Frau Marina Erfurt gaben dem renovierungsbedürftigen Kirchenschiff einen freundlichen Hauch von Optimismus.

Im Pfarrgarten klang bei herrlichem Sonnenschein, Kaffee und selbstgebackenem Kuchen ein gelungener Nachmittag aus.

Der Förderverein dankt allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben und freut sich über jede Spende, die der Erhaltung der Kirche als Denkmal zu Gute kommt.





"Tag des offenen Denkmals" – 12.09.2010

Wie in jedem Jahr lud der Förderverein St.-Annen-Kirche Lochau e. V. und die Kirchgemeinde an der Elsteraue zum Tag des offenen Denkmals am 12. September 2010 ein.
Da seit dem Frühjahr 2010 der Kirchturm saniert wird, oblag es den Frauen des Fördervereins, den Bauschutt und den Staub zu beseitigen, um den Besuchern der Kirche einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen.
Den fleißigen Frauen sei an dieser Stelle einmal besonders für ihr Engagement gedankt, seit vier Jahren mit großer Zuverlässigkeit immer zur Stelle zu sein, wenn sie gebraucht werden.

Herr Felsch, der Vorsitzende des Fördervereins, begrüßte die zahlreich erschienen Besucher und konnte erfreut mitteilen, dass die Sanierung des Kirchturms kurz vor ihrem Abschluss steht. In Anbetracht dessen, dass der Förderverein erst vier Jahre besteht, können alle Mitglieder, gemeinsam mit der Kirchgemeinde, sehr stolz auf das bisher Erreichte sein.

Frau Dr. Susanne Beck, eine Malerin aus Halle, stellte eine Reihe von Aquarellen für eine Ausstellung zur Verfügung und bot ihre Bilder gleichzeitig zum Verkauf an. Das Interesse der Besucher war groß, alle waren von den Bildern begeistert und eine ganze Reihe von ihnen wechselte den Besitzer. Die Freude über den Erfolg war Frau Dr. Beck ins Gesicht geschrieben.



Aber auch der Förderverein hatte Grund zur Freude, denn 50% der durch den Verkauf erbrachten Summe wurde von Frau Dr. Beck für den Innenausbau der Kirche gespendet. Wir danken sehr dafür!


Einen weiteren Höhepunkt des Tages konnte Herr Pfarrer Lemke ankündigen. Der Kinder- und Jugendchor "Ulrich von Hutten" war zu einem Benefizkonzert gekommen. Die jungen Leute hatten ein breit gefächertes Liederprogramm mitgebracht. Sie sangen u.a. Volkslieder, Gospels und kirchennahe Lieder in vielen verschiedenen Sprachen, wie norwegisch, schwedisch, japanisch, englisch, südafrikanisch, jüdisch.


Die Zuhörer wurden von der Begeisterung der Sänger mitgerissen und dankten mit lang anhaltendem, herzlichen Beifall. Wir danken allen Mitwirkenden und Helfern, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben. Gleichzeitig hoffen wir, an gleicher Stelle im nächsten Jahr über weitere Erfolge berichten zu können.



"Tag des offenen Denkmals" – 13.09.2009

Der Förderverein St.-Annen-Kirche Lochau hatte am 13. September 2009 zum „Tag des offenen Denkmals“ eingeladen.
Die Fördervereinsmitglieder hatten sich wieder viel einfallen lassen, um die Bedeutung dieses Tages hervorzuheben.

Eigentlich sollte eine Ausstellung mit Bildern aus Textilapplikationen der Thüringer Künstlerin Heidrun Scholz zum Thema „Engel auf meinem Weg“ gezeigt werden. Leider wurden auf einer vorangegangenen Ausstellung Bilder gestohlen, so dass die Veranstaltung ausfallen musste. Ein Fördervereinsmitglied, Herr Wagner, hatte die tolle Idee, versteckte Schönheiten und auch Kostbarkeiten unserer Kirche zu fotografieren, zu vergrößern und in dem für die Ausstellung vorgesehenen Rahmen zu präsentieren. Wir danken dafür, finden die Idee toll und, im Rahmen der Dokumentation der Renovierungsarbeiten, fortsetzenswert.

Das eigentliche Programm, zu dem Herr Felsch ein paar einleitende Worte sagte, gestaltete die „keybord academy Leipzig“.
Eine kleine Gruppe junger Leute brachte, gemeinsam mit ihrem Lehrer, Werke von Verdi, Wagner, Puccini, Bizet, Grieg und Offenbach zu Gehör. Die Gruppe spielte mit Begeisterung und großer Meisterschaft, was sich in langanhaltendem Beifall des Publikums niederschlug. Die Freude und das Interesse der Konzertbesucher lässt uns hoffen, die „keybord academy Leipzig“ nicht das letzte Mal zu Gast gehabt zu haben. Alles in allem ein würdiger Abschluss des Tages des offenen Denkmals.

Impressum